Angie-Unter­rich­ten-Kur­se

Die­se Fort­bil­dung wird mit unter­schied­li­chen Schwer­punk­ten unter­rich­tet und ist inter­es­sant für alle, die den acht­sa­men Umgang mit Tie­ren ver­in­ner­li­chen und Kin­dern ermög­li­chen möch­ten.

Reit­leh­rer, Reit­the­ra­peu­ten, Tel­ling­ton-Prac­ti­tio­ner, Con­nec­ted Riding- Prac­ti­tio­ner, tier­ge­stützt Arbei­ten­de, sowie          Mit­ar­bei­ter in Insti­tu­tio­nen mit Tie­ren.

Der Pfer­de­kurs geht über 5 Tage, die im Block oder in zwei 2,5tägigen Modu­len unter­rich­tet wer­den.                                Die Teil­neh­mer er-leben die Phi­lo­so­phie hin­ter der Arbeit und ler­nen die Tech­ni­ken, um anschlie­ßend selb­stän­dig    Angie 1 und Angie 2 unter­rich­ten zu kön­nen.

Für Kur­se mit ande­ren Tier­ar­ten oder einem spe­zi­el­lem Schwer­punkt ihrer Grup­pe kön­nen Sie uns gern kon­tak­tie­ren.

Tier­ge­stütz­te Wei­ter­bil­dung in Ihrer Ein­rich­tung

Unse­re Leh­re­rin­nen für die Tier­ge­stütz­ten Acht­sam­keits­schu­le haben jah­re­lan­ge Erfah­run­gen in der inklu­si­ven Arbeit mit Men­schen und Tie­ren. Wir kom­men ger­ne für eine Wei­ter­bil­dung in Ihre Ein­rich­tung, um gemein­sam mit Ihnen posi­ti­ve Lern­tech­ni­ken zu erar­bei­ten und neue Impul­se für Begeg­nun­gen von Men­schen und Tie­ren zu geben, die für bei­de Sei­ten wert­voll sind. Damit das, was die tier­ge­stütz­te Arbeit inne­hat, wirk­lich pas­sie­ren kann.   

Bei der Vor­stel­lung unse­res Teams fin­den Sie fol­gen­de Leh­re­rin­nen für die Tier­ge­stütz­te Acht­sam­keits­schu­le mit ihren unter­schied­li­chen Erfah­rungs­hin­ter­grün­den:

Andrea Wenz­law­ski, Vale­rie von Roh­den, Bibi Degn und Rela­na Beck. 

 

 

Was steht an: s. Ver­an­stal­tungs­ka­len­der